Ann-Sophie Vorndran

Ann-Sophie Vorndran, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Buchwissenschaft
Professur für Buchwissenschaft, insbesondere E-Publishing und Digitale Märkte

Raum: Raum 02.007
Nürnberger Str. 71
91052 Erlangen

Sprechzeiten

Während der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung.

Bitte melden Sie sich per StudOn an.

Vita

Ann-Sophie Vorndran ist seit 2020 als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Buchwissenschaft tätig. Sie studierte von 2016 bis 2019 den Masterstudiengang Buchwissenschaft mit Schwerpunkt E-Publishing und Digitale Märkte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Zuvor war sie in den Bereichen Marketing, Vertrieb, E-Commerce und Social Media im Vier-Türme-Verlag tätig (2015-2016). Auch unterstützte sie während des Studiums verschiedene Unternehmen in den Bereichen Digital Marketing, Vertrieb und E-Commerce. Von 2011 bis 2015 studierte sie im Bachelor Literatur- Kunst- und Medienwissenschaften mit Schwerpunkt Medienwissenschaften an der Universität Konstanz. Ihre Forschungsinteressen liegen im Einsatz neuer Technologien im Publishing-Bereich mit Fokus auf Prozessmodellierung und Nutzerorientierung.

Dissertation

Automated Bookculture

Weiche, häufig emotional aufgeladene Faktoren, beeinflussen Diskurse und alltägliches Handeln (Zuschreibungen). Oftmals scheinen sie nicht logisch nachvollziehbar und erschweren Argumentation und Diskussion. Diese weichen, emotionalen Faktoren können ein ernsthaftes Hindernis für eine objektive Auseinandersetzung mit Transformation sein. Auch in der Buchbranche wirken Zuschreibungen, insbesondere im Kontext der digitalen resp. technologischen Transformation gegenüber dem Kulturgut Buch – und ganz aktuell im Kontext des Einsatzes künstlicher Kreativität in der Branche. Hier wird häufig zugunsten der Kultur und gegen den Einsatz von Technik argumentiert. Die Dissertation widmet sich daher der Frage danach, was konkrete Zuschreibungen innerhalb der Buchbranche an Kultur und Technik sind, woher diese stammen und welche Auswirkungen sie konkret auf Innovation in der Branche haben sowie was dies für eine automatisierte Buchkultur bedeuten kann.

Erstbetreuerin: Svenja Hagenhoff | Zweitbetreuer: Sven Pagel | Beginn 2020

Lehrveranstaltungen | Courses

Verschiedene Seminare im Modul Organisationsleistungen und Soziotechnische Systeme.